DISCLAIMER
We permanently check and update the information given on this website. Nevertheless, COSCO SHIPPING Logistics (Europe) GmbH is not liable for the contents or the up-to-dateness, accuracy and completeness of those websites we refer to via hyperlink.

The contents of this website as well as the form in which it is presented is covered by copyright. If not explicitly authorized otherwise, information or data, especially editorial material or pictures, may not be reproduced except after prior formal agreement given by COSCO SHIPPING Logistics (Europe) GmbH.

TERMS & CONDITIONS
All our services are subject exclusively to the Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2017 (” ADSP 2017 ” ) (German Freight Forwarder´s General Terms and Conditions 2017). Pursuant to clause 23 ADSp 2017, the liability for loss and damage of goods, is additionally limited to EURO 1 Million and 2 SDR/kg per claim and EURO 2 Million and 2 SDR/kg per event, whichever is higher respectively, whereas multimodal transportation with involvement of carriage of goods by sea is limited to 2 SDR/kg.

 

Air transports are executed according to the Montreal Agreement.

 

Court of law: Hamburg

MINDESTLOHNGESETZ

A.) Hinweis:
Mit der Annahme unseres Speditionsauftrages bestaetigt der Auftragnehmer, dass er die Bedingungen/Anforderungen gem. dem MiLoG/Mindeslohngesetz (gueltig ab 01.01.2015) einhaelt.

 

B.) Hinweis:
1. Der Auftragnehmer verpflichtet sich gegenueber uns/seinem Auftraggeber, bei Auftragsausfuehrung alle ihm aus dem Mindestlohnsetz (MiLoG) obliegenden Pflichten zu erfuellen, insbesondere
a.  den Mindestlohn an alle von ihm im Inland beschaeftigten Arbeitnehmer rechtzeitig zu zahlen,
b.  Beginn, Ende und Dauer der taeglichen Arbeitsziet seiner Arbeitsnehmer auf-zuzeichnen und diese Aufzeichnungen mindestens zwei Jagre aufzubewahren,c.  als Arbeitgeber mit Sitz im Ausland vor Beginn den Anmeldungspflichten fuer jede Befoerderungs-, Werk- oder Dienstleistung zu genuegen. und Nachunternehmer, die er zur Vertragserfuellung einsetzt, seinerseits zur Ein-
haltung dieser Mindestlohnregeln zu verpflichten.

 

2. Der Auftragnehmer verpflichtet sich, bei Verstoessen gegen die in Ziffer 1 be-zeichneten Pflichten uns/den Auftraggeber von zivilrechtlichen Anspruechen Dritter freizustellen und jeden daraus entstehenden Schaden zu ersetzen.

 

3. Der Auftragsnehmer sichert uns/seinem Auftraggeber zu, nicht von der Vergabe oeffentlicher Auftraege ausgeschlossen zu sein.

 

4. Es gilt deutsches Recht.